Demokratien des 21. Jahrhunderts im Vergleich: Historische Zugänge, Gegenwartsprobleme, Reformperspektiven

Front Cover
Eckhard Jesse, Roland Sturm
Springer-Verlag, Sep 30, 2003 - Political Science - 502 pages
Der Band bietet einen für die politische Bildung und die Politikwissenschaft bestimmten Vergleich der heutigen Demokratien. Als Bezugspunkt gilt jeweils die Bundesrepublik Deutschland - angestrebt ist also kein systematischer Vergleich. Vielmehr geht es darum, anhand der zentralen Themen der vergleichenden Regierungslehre deren spezifische Entwicklung und deren gegenwärtige Herausforderungen nachzuzeichnen. Andere Demokratien kommen jeweils zur Sprache, um charakteristische Abweichungen vom deutschen Fall und verallgemeinerbare Regelhaftigkeit zu erfassen. Driftet die innere Ordnung von demokratischen Staaten auseinander, oder vollzieht sich (im Zuge der Globalisierung) eine Annäherung?
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Eckhard JesseRoland Sturm
7
Ludger Helms
37
Suzanne S Schüttemeyer
61
Rechtliche Ordnung
89
Roland Sturm
113
Oscar W GabrielMelanie WalterRogg
139
Dirk BergSchlosser
175
Ursula HoffmannLange
203
Kai ArzheimerJürgen W Falter
289
Alexander Gallus
313
Uwe Backes
341
Müller
371
Manfred G Schmidt
403
Heinrich Pehle
423
Eckhard Jesse
449
Eckhard JesseRoland Sturm
477

Sabine Kropp
233
Oskar Niedermayer
261

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2003)

Prof. Dr. Eckhard Jesse, Philosophische Fakultät, Politikwissenschaft, Technische Universität Chemnitz; Prof. Dr. Roland Sturm, Institut für Politische Wissenschaft, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Bibliographic information