Aufbruch nach Europa: 75 Jahre Max-Planck-Institut für Privatrecht

Front Cover
Jürgen Basedow, Ulrich Drobnig, Reinhard Ellger, Hein Kotz, Klaus J. Hopt
Mohr Siebeck, 2001 - Law - 1105 pages
English summary: Authors from 25 countries have contributed to a Festschrift to celebrate the 75th anniversary of the Max Planck Institute for Private Law in Hamburg. The articles cover the history and future research projects of the Institute, aspects of German, European and international economic law, private international law and civil procedure, issues of comparative law and the unification of laws and selected private law topics from non-German legal systems. German description: Die Grundung des Max-Planck-Instituts fur auslandisches und internationales Privatrecht geht auf das Jahr 1926 zuruck. In der Festschrift zu seinem 75-jahrigen Bestehen sind Beitrage von Autoren aus aller Welt, die dem Institut verbunden sind, vereinigt. Mit dem 'Aufbruch nach Europa' wird programmatisch ein Bogen uber die meisten Beitrage gespannt, aber auch der Weg des Instituts beschrieben, von den Anfangen und bis in die Zukunft hinein.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Konzernrecht für Europa Zur Diskussion um die Vorschläge
17
Unification of Law in Berlin Rome
39
Die Bibliothek des MaxPlanckInstituts 2001 bis 2026
71
Verbrauchervertrag und Allgemeines Privatrecht
85
Zum Veranstalterbegriff im deutschen und im schweizerischen
99
Qualität europäischer Rechtsetzung
109
Vom EU zum gesamteuropäischen Privatrecht?
123
Geldersatz und Naturalherstellung im europäischen Vertragsrecht
141
Internationales Deliktsrecht und Internet ein Ausgangspunkt für
479
InternetWerbung und
503
The immovable lex loci delicti in international copyright law
517
Die Bedeutung des gewöhnlichen Aufenthalts im Haager
543
Bemerkungen zum heimfälligen Nachlass im österreichischen
557
Konventionsübergreifende Interpretation internationaler Staatsverträge
571
BinnenmarktIPR Eine Problemskizze
595
Iura novit curia und die Ermittlung fremden Rechts im europäischen
617

International Data Protection Privacy and Directive 9546EEC
167
Rentenversicherung private Zusatzvorsorge und Europäischer
183
Ein Gesellschaftsrecht für Europa?
197
algunas de sus propuestas
215
Aktienbezogene Erwerbsrechte und Übernahmerecht in rechts
229
Internet
249
Das Verhältnis der Wettbewerbsregeln des EGV zu den Gesetzen
265
Internationalen Wettbewerbsrecht
293
Simplifying Bankruptcy
317
Verfahrenskoordination bei grenzüberschreitenden
337
Die rechtsvergleichende und internationalrechtliche Dimension
363
Die Bedeutung des Kollisionsrechts für die Globalisierung
381
Les discours interdits Droit comparé et conflits de lois
399
Sobre las diferentes relaciones entre norma jurídica y territorio
415
The Denationalization of Transnational Relationships
429
Der deutsche Richter und das Common
447
Zur Neuordnung des internationalen Verbrauchervertragsrechts
463
Neuordnung des Internationalen Privatrechts in der Republik
633
Internationales Privatrecht in Lateinamerika Regionale Entwicklungen
655
Der Beweis des ausländischen Rechts in der neuen spanischen Zivil
685
Exequatur sur exequatur Doppelexequatur in Europe and North America
705
Internationalprivatrechtliche Aspekte der kroatischen
725
neuere Erfahrungen
745
A Global Arbitration Decided on the Basis of the Unidroit Principles
771
Europäische justitielle Zusammenarbeit Haager Konferenz
785
Vergleich
851
Deciding Cases without the Guidance of Statute or Precedent
871
Verhältnis zum deutschen
893
The Mixed
905
A Comparison of the Remedies for Breach of Contract Under the CISG
923
Zivilrecht nach Wiederherstellung staatlicher
943
Wegenot Eigentumsgarantie und öffentliches Interesse Der Notweg
955
Die Regelung des Leasingvertrages im polnischen Zivilgesetzbuch
975
Copyright

Common terms and phrases

About the author (2001)

Jurgen Basedow, ist Direktor am Max-Planck-Institut fur auslandisches und internationales Privatrecht in Hamburg und Professor an der Universitat Hamburg.Ulrich Drobnig, Geboren 1928; 1979-96 Direktor des Max-Planck-Instituts fur auslandisches und internationales Privatrecht in Hamburg.Reinhard Ellger, Geboren 1953; 1973-78 Studium der Rechtswissenschaft in Tubingen und Genf; diverse Studienaufenthalte in London, Amsterdam, Strassburg, Mondovi (Italien); 1978-79 Studium an der University of Pennsylvania Law School, Philadelphia (LL.M.); 1979-82 Referendariat beim Hanseatischen OLG Hamburg; 1982 zweite Jur. Staatsprufung; seit 1982 Wiss. Referent am Max-Planck-Institut fur auslandisches und internationales Privatrecht Hamburg; 1989 Promotion; 1990-91 externer Berater der EG-Kommission; Herbst 1998-2000 Lehrbeauftragter fur Burgerliches Recht an der Universitat Hamburg; 2000 Habilitation; seit 2001 Lehrstuhlvertretung an der Universitat Leipzig.Klaus J. Hopt, ist Direktor emeritus des Max-Planck-Instituts fur auslandisches und internationales Privatrecht in Hamburg und Professor emeritus an der Universitat Hamburg; vormals Richter am OLG Stuttgart.Hein Kotz, Geboren 1935; 1962 Promotion; 1970 Habilitation; 1971-78 Professor an der Universitat Konstanz; 1978-2000 Professor an der Universitat Hamburg und Direktor am Max-Planck-Institut fur auslandisches und internationales Privatrecht; 2000 Emeritierung; 2000-2004 Prasident der Bucerius Law School.

Bibliographic information