Page images
PDF
EPUB

Amerikanische Patente.

sammenzuhaltenden Teilen besteht. Fa. Ernst Schönfeld jr.,

Hanau. 24. 1. 06. Sch. 22 412. FaBzangen. Recht bezeichnend ist es, daß der Goldschmied,

44 a. 275 999. Verbindungssteg für Doppelmanschettenknöpfe, wenn er schnell einmal einen Stein befestigen will, die Grappen bestehend aus zwei ineinanderschiebbaren Teilen, deren einer oder Griffe mit der Zange anzudrücken versucht. Es wird dies aus einer Feder mit Einschnappstift besteht. Fa. Ernst Schönfreilich stets als Fuscherei bezeichnet, da der richtige Arbeiter feld jr., Hanau. 29. 1. 06. Sch. 22 473. dazu den Andrücker nehmen muß, weil eben früher auch 44a. 276000. Verbindungssteg für Doppelmanschettenknöpfe, der Andrücker und Korneisen dazu verwendet wurden. Wir bestehend aus zwei ineinanderschiebbaren, durch eine Klappfeder sehen aber nicht ein, warum dies nicht ebensogut mit einer zusammenzuhaltenden Teilen. Fa. Ernst Schönfeld jr., Hanau.

29. 1. 06. Sch. 22 474.

44 a. 276 024. Knopf mit nach oben stehendem Dorn und kurzem hohlem Schaft, mittels dessen er auf einen Stift aufgesetzt werden kann, um mit diesem zusammen einen Träger für Gasglühlichtstrümpfe zu bilden, die keine Aufhängefaden zu haben brauchen. Friedrich Els, Spandau, Pichelsdorferstr. 97. 24. 2. 06. E. 8844.

44a. 276 397. An Armband- oder Kolliergliedern angelötete Verschlußvorrichtung, zwecks gelenkiger Aufnahme einer Oese des Nachbargliedes, bestehend aus zwei einander durchdringenden, eine Oese bildenden Drahtteilen. Isidor Emrich, Pforzheim. 14. 3. 06. E. 8888.

44a. 276 402. Lösbarer Knopf mit Federn, die sich in Kehlen des Halses legen. Ferdinand Julius Kießling, Werdau i. S. 20. 3. 06. K. 27 565.

44a. 276 403. Sparbüchse, bei welcher ein Doppelhebel mit dem einen Arm durch das einfallende Geldstück bewegt wird, mit dem anderen mittelbar einen Zeiger auf einer Skala

vorschiebt. L. Georg Bierling & Co., Akt.-Ges., Mügeln bei Abbildung 1

Dresden. 21. 3. 06. B. 30 538.

31 c. 276 491. Einrichtung zum genauen Aufbringen der Hälften eines Modells auf Modelplatten. Fa. C. Allendorf, Gößnitz. 24. 3. 06. A. 8995.

44a. 276 750. Schieber für mehrreihige Kolliers, bei welchem die Schnüre durch Schlitze des Schiebers eingelegt und mittels aufgeschobenen Verschlußleistens am Herausfallen gehindert

PAY APROFOR.

[blocks in formation]

Fabzange gehen sollte, mit der man schließlich besseres Gefühl werden. Albert Mathes, Gablonz a. N.; Vertr.: J. P. Schmidt in den Händen hat, als wie mit dem Andrücker. Es hat nun und O. Schmidt, Pat.-Anwälte, Berlin SW. 68. 9. 2. 06. M. 21 190. eine amerikanische Firma eine solche Fabzange (Abbildung 1) 44a. 276 753. Schmuckkörper für Anhänger, Broschen und konstruiert, die das alte Prinzip „Fassen mit der Zange“, sich dergleichen, bestehend aus einer innerhalb einer Umrahmung zu eigen gemacht hat. Es ist dies die Firma Hammel, Rig angeordneten geographischen Darstellung eines Landes. Fa. lander & Co., New York, 47 & 49 Maiden Lane. Von der Arthur Mediansky, Wien; Vertr.: Jakob Hipp, Pat.-Anw., selben Firma stammt auch die Ringerweiterungsmaschine (Ab

Pforzheim. 14. 2. 06. M. 21 255. bildung 2). Außerdem geben wir noch eine neue Fabzange, 44a. 276 849. Dehnbare Schmuckkette aus durch Federn die in Amerika patentiert wurde, in der obenstehenden Ab untereinander verbundenen Gliedern. August Kiehnle, Pforzbildung 3 wieder. Erfinder sind Britton E. Byrd, Durham

heim. 6. 4. 06. K. 27 702. N. C., V. G. Davis, Braccy, Va., und John. I. Rose und 44a. 276 937. Körper für Schmuckgegenstände (Broschen, F. L. Walker, Durham N. C. (Amerika).

Anhänger und dergleichen), bestehend aus zwei aufeinanderliegenden, durchbrochenen Platten, von denen die eine mit einem auf

gebogenen Rand versehen ist. Fa. Robert Scholl, Pforzheim. Patente und Gebrauchsmuster.

3. 4. 05. Sch. 20660. Gebrauchsmuster-Eintragungen. 44 a. 275 169. Sparbüchse in 44a. 276 961. Damenarmband mit Kugelverschluß. Karl Form eines Häuschens mit auf dem Dach sitzender, ein aufge

Gerwig, Pforzheim. 10, 3. 06. G. 15330. legtes Geldstück in einen Schornstein werfender Figur. Eduard 44 a. 276 987. Manschettenknopf mit gegeneinander versetzten Vogt, Dresden, Leipzigerstr. 194. 22. 2. 06. V. 5042.

Kugeln an den Bügeln zum gleichzeitigen Knöpfen der beiden 44 a. 275 783. Schutzhülse mit_trichterförmiger Oeffnung Knopflöcherpaare. Johanna Charmak, Breslau, Neue Graupenfür Hutnadelspitzen. Richard Otto, Berlin, Oranienburgerstr. 8. straße 2. 30. 3. 06. C. 5262. 19. 2. 06. 0. 3671.

44 a. 276 989. Verschluß für Kolliers und Armbänder mit 44a. 275 996. Verbindungssteg für Doppelmanschettenknöpfe, am federnden Schnepperende angelenktem Hebel. Ritter & der aus zwei ineinanderschiebbaren, durch einen Riegel zu- Reymann, Hanau. 3. 4. 06. R. 17216.

Frage- und Antwortkasten.

Frage 646. Welches ist die einfachste und leichteste

Art und Weise, das Zapon von versilberten Waren zu entFür brieflich gewünschte Fragebeantwortung bitten wir das Porto beizufügen. fernen?

L. in W. Fragen:

Antworten: Frage 570. Wer fabriziert Siegelstangenhalter in Silber mit Zu Frage 564, Preßteile für Kirchensachen liefern billigst Pfanne und Spirituslampe?

R. F. in P. u. L. Arnold Künne, Silber- und Alfenidewaren-Fabrik, Altena i. W.

W. Rentrop, Altena i. W.
Frage 603. Wird Neusilber als Unterlagemetall versilberter
Waren beim Absilbern in Schwefelsäure (erhitzt) bei Zusatz von

Zu Frage 612. Einbrennbare Abziehbilder für Emaille Salpetersäure angegriffen? – Gibt es ein besseres Mittel schwer

fabriziert: Žierdruckanstalt Lindenruh, G. m. b. H., versilberte Waren abzusilbern?

H. K. N. in S. i. W.

Lindenruh-Glogau. Frage 610. Wer ist der Fabrikant, der neben dem deut

Zu Frage 620. Ich selbst bin Eichmeister und habe das schen Reichssilberzeichen nebenstehendes Waren

Recht, bei einer Revision sämtliche Wagen und Gewichte zu zeichen führt? Der Gegenstand, welcher den Stempel

kontrollieren, wenn über diese gekauft und verkauft wird. Indem trägt, ist vielleicht 20 Jahre alt und ist nur ein

nun bei unserem Geschäft gewöhnlich Gold und Silber gewogen Fragment. Vielleicht gibt mir einer der Herren Kollegen Auf

und gekauft wird, unterliegen diese Objekte der Eichung resp. schluß!

R. H. in K.

der Nacheichung und sind somit auch von dem betreffenden

Funktionär zu kontrollieren. In Deutschland dient dasselbe EichFrage 616. Kann mir einer der Herren Kollegen folgende gesetz wie bei uns in Oesterreich.

R. Z. in H. Auskunft geben: Ich habe eine Gabel französischen Ursprungs

Zu Frage 620. Die letzte, über diesen Punkt lautende Vermit einem ganz schwarzen Oxyd. Es ist mir jedoch unmöglich,

fügung des Herrn Ministers für Handel und Gewerbe vom mit dem gewöhnlichen Verfahren dieselbe Farbe herauszube

19. Juni 1905, J.-Nr. II a. 2053 M. f. H. und IIb. 2316 M. d. J., kommen. Kennt vielleicht einer der Herren ein anderes Ver

lautet: ... haben wir die Bestimmungen über die Ausführungen fahren, das für Bestecke geeignet wäre ?

A. D. in D.

der periodisch zu wiederholenden, polizeilichen Maß- und GeFrage 623. Wie werden versilberte Neusilberwaren entsilbert, wichtsrevisionen vom 5. August 1885 9299 M. f. H. II. 8057 ohne das Neusilber selbst anzugreifen? S. M. F. in S. M. d. J. — in folgender Weise abgeändert: „Zu I. Ziffer 2 (Zusatz): Frage 628. Wo kann ich Aluminium-Armbänder für Export,

Lagerräume der Großhandlungen und Fabrikbetriebe, die dem direkt ab Fabrik, beziehen?

H. 0. T. in M.

öffentlichen Verkehr nicht zugänglich sind, werden von

diesen Revisionen nicht betroffen. Zu Ziffer 8 (neuer Absatz Frage 633. In größeren Städten sieht man sehr oft recht

hinter dem ersten Absatz): Auf Großhandlungen und Fabrikhübsche, sehr preiswerte Stahlsachen, wie Kalender mit ver

betriebe, deren Lagerräume nicht dem öffentlichen Verkehr stellbaren Zahlen, Zig.-Kasten, kleine Taschengegenstände usw. zugänglich sind, ist ein polizeilicher Zwang bei Ausführung Wenn ich nicht irre, so kommen diese Sachen in der Hauptsache

der Revision nicht auszuüben. Zu II. Ziffer 13 (neuer Absatz von Wien. Kann mir einer der Herren Kollegen einige derartige hinter dem zweiten Absatz): Diese Bestimmungen finden auf Firmen angeben?

C. A. K. in E.

solche Lagerräume der Großhandlungen und Fabrikbetriebe, Frage 634. Woraus besteht bei den unechten Perlen die welche dem öffentlichen Verkehr nicht zugänglich sind, nur ineigentliche Perlensubstanz resp. woher kann ich dieselbe soweit Anwendung, daß die Revisionen von den technischen beziehen?

C. A. K. in E. Beamten ohne Zuziehung der Polizeibeamten vorgenommen Frage 635. Wer ist der Fabrikant von Herren-Ketten, die

werden. Letzteres trifft auch auf den in Ziffer 9 (Absatz 3) folgendes Etikett tragen: Weißes Etikett, worauf die Worte

gedachten Fall zu. Die wahrgenommenen Mängel sind den Garantie für la. Am. Gold-Doublé, gutes Tragen“ gedruckt sind.

Gewerbetreibenden zwecks Vornahme der erforderlichen BeDie Worte la. Am. Gold-Doublé sind schräg über das Etikett

richtigung oder Nacheichungen zu bezeichnen. Ziffer 15 findet entsprechende Anwendung.“

T. in M. laufend und rot, während die anderen Worte schwarz gedruckt sind.

W. R.

Zu Frage 621. Reklameschilder aus Glas für Schaufenster Frage 637. Wer kann mir eine Firma mitteilen, die Tür

liefert als Spezialität: Hermann Dittrich, Goldschmied und

Graveur, Eisleben, Glockenstr. 14. schilder aus Zinkblech mit Nickelauflage in gepreßter Form (Größe 12X7 cm) liefert?

R. Schlr. in A.

Zu Frage 625. Perlmutter-Platten liefern: Bachmann &

Cie. in Paris X., 14 Rue Martel.
Frage 638. Wer liefert Leder-Uhrkapseln in verschiedenen
Größen? Es handelt sich um mehrere Gros und ist Reflektant

Zu Frage 626. Die gewünschten Zündplatten fertigen: Dr. eine amerik. Großhandlung. Die Vermittelung übernimmt die

Heinr. Traun & Söhne, vorm. Harburger GummikammExport-Ausgabe der Deutschen Goldschmiede-Zeitung.

Compagnie in Hamburg, Meyerstr. 59.
H. P. & Co. in Ch.

Zu Frage 629. Elektrische Glühlampen mit Batterie liefern: Frage 639. Ich bitte um gefällige Mitteilung, wer kupfer

Gustav Wolf, Elektr. Apparate, Berlin So. 16, Köpenicker emaillierte Nippsachen anfertigt?

J. G. in J.

Straße 137. – A. Schneeweis & Co., Berlin N. 39, Chausee

straße 87. F. J. Lehrer, Berlin NW. 21, Lübecker Str. 3. Frage 640. Welche Firma liefert Perlkolliers mit Zwischen

Zu Frage 630. Gürtelschließen - Pressungen liefern: Bachteilen (auf Gummiband gezogen) unter Nr. 449 44032? C. R.

mann & Cie. in Paris X., 14 Rue Martel. Rohe Pressungen Frage 641. Welche leistungsfähige Firma liefert emaillierte für Gürtelschließen liefert: Franz Maschke, Metallwaren-ErOrdensschnallen (Gold und Silber) für Export? J. F. N. in F. zeuger, Gablonz a. N. (Böhmen), Brunnengasse 36. Frage 642. Ist man gesetzlich verpflichtet, bei der zustän

Zu Frage 632. Feinste Gummibänder in gelber Seide für digen Innung noch ein Meisterexamen zu machen, um sich

Zigaretten-Dosen usw. liefert: F. X. Deibele, Werkzeug- und Lehrlinge halten zu dürfen und bei einer evt. Etablierung sich

Metallhandlung in Schwäb. Gmünd. Meister zu nennen, wenn man schon über 11 Jahre Werkmeister Zu Frage 636. Holländischen Filigranschmuck_fabrizieren: in einer Silberwarenfabrik (über 40-50 Personen) war. Während Jac. Agner, Bijouterie - Fabrik, EBlingen a. N.; Zweigniedermeiner Werkmeisterschaft habe ich die ersten Jahre 5 Lehrlinge lassung: München, Schommerstr. 17. Gebr. Rozendaal, an- und ausgelernt. Ich habe selbst 4", Jahre gelernt und bin Hoorn (Holland). von der Innung freigesprochen.

0. S.

Zu Frage 642. Die Befugnis zum Halten von Lehrlingen Frage 643. Eine Firma im Orient bittet um Empfehlung haben Sie, denn Sie haben das 24. Lebensjahr vollendet, die einiger leistungsfähiger Fabrikanten für unechte Perlenkolliers; vorgeschriebene Lehrzeit zurückgelegt und die Gesellen-Prüfung Kämme mit Similiverzierungen und Diademe; Kettenarmbänder

bestanden. Das genügt nach § 129 der Gew.-Ordn. Auch würden in Gold; Manschettenknöpfe, Ohrringe und Ringe, Broschen und Sie schon dadurch zur Lehrlingsausbildung berechtigt sein, daß Armbänder zum Fassen von Diamanten ? H. & J. B. F. in C. Sie 11 Jahre als Werkmeister tätig gewesen sind. Dagegen

können Sie den Meistertitel nicht führen, ohne die Meisterprüfung Frage 644. Wer ist der Fabrikant oder Grossist von in

bestanden zu haben. Da Sie beim Inkrafttreten der Bestimmungen Stahl vernickelten Berloques-Pistölchen, womit man einen lauten Knall erzeugt?

über den Meistertitel (S 133) das Handwerk nicht persönlich L. in W.

selbständig ausübten, sondern als Werkmeister, kommt für Sie Frage 645. Wer fabriziert silberne Schnupftabaksdosen? die Ausnahme in Artikel 8 des Gesetzes, betr. die Abänderung

V. M. in T. der Gew.-Ordn. vom 26. Juli 1897, nicht in Frage. Nachdruck aus dem Inhalt vorliegender Zeitung ist nur mit Erlaubnis der Redaktion und unter genauer Quellenangabe gestattet.

Fachtechnischer und wirtschaftlicher Teil

Redaktion: Kunstgewerblicher Teil: Professor Rudolf Rücklin, Leiter der
Goldrchmiede-Schule, Pforzheim o Fashtechnischer Teil: Goldrohmied Paul
Axthelm, Leipzig , Wirtschaftlicher Teil: Syndikus Herm. Pilz, Leipzig

„Grüß Gott!“

rüß Gott! so tönt es den Herren Grossisten entgegen gelassen und so mancher Fabrikant hat im direkten Verkehr

nach guter süddeutscher Sitte, jetzt, wo sie zum mit dem Ladengoldschmied mehr als ein Haar gefunden und ist
ersten Male zu gemeinsamen Beratungen die schöne wieder zu seinem Leisten zurückgekehrt.
Stadt an Enz und Nagold, die Pforte des herrlichen Jedem das Seine! Der Fabrikant, wenn er seine Aufgabe

Schwarzwaldes betreten. Und dieser Gruß in all im industriellen Betriebe richtig erfaßt, hat gerade genug zu tun, seiner Herzlichkeit und Ursprünglichkeit gewährleistet ihnen, wenn er mit der Verbesserung seiner Maschinen, mit der Verdaß sie nach allen ernsten Beratungen im Kreise der Pforz vollkommnung seiner Muster, mit der Bedienung der Engrosheimer Kollegen und Fabrikanten in der Stadt selbst wie auch kundschaft auf der Höhe der Zeit bleiben will. Er begibt sich in der prachtvollen näheren und weiteren Umgebung gemütliche auf für ihn gefährlichen, weil unbekannten Boden, wenn er den Stunden verleben werden, die ihnen den Aufenthalt angenehm Vertrieb seiner Erzeugnisse an den Ladengoldschmied selbst und unvergeblich machen. Hoffen wir, daß

in die Hand nehmen will; er zersplittert die Ergebnisse der Beratungen derartige

seine Kräfte in finanzieller Beziehung und sind, daß unser deutscher Großhandel in

wenn er am Ende des Jahres das Fazit Schmuckwaren auch in materieller Hinsicht

zieht, so wird er einsehen, daß er nicht gut gern an die in Pforzheim verlebten Tage

getan hat, bewährte Einrichtungen zu umzurückdenken möge.

gehen. Ausnahmen bestätigen nur die Regel; Nachdem vor über 10 Jahren der Kre

einzelne mögen wohl im direkten Verkehr ditoren-Verein als erste Interessentenver

mit den Detailleuren ihre Befriedigung und tretung unseres Faches zunächst zum Besten

ihren Vorteil finden, die Mehrzahl der Fader Fabrikanten ins Leben getreten war

brikanten aber wird besser tun, sich auch und sich rasch entwickelte, nachdem wenige

ferner der Vermittelung der Grossisten zum Jahre später die Detailleure ihren Verband

Absatz ihrer Ware zu bedienen. begründeten, um für ihre engeren Interessen

Denn der Grossist, der rechte Grossist, zu sorgen, war es ganz natürlich, daß auch

wie er sein soll, ist der beste Freund des die Grossisten als die dritten im Bunde

Fabrikanten. Er gibt ihm regelmäßig seine nicht zurückstehen wollten und auch sie sich

Bestellungen, er regt ihn zum Schaffen enger zusammenschlossen, um gemeinsam

neuer Muster an, weil er im Verkehr mit für die Wahrung ihrer eigensten Interessen

dem Detailleur stets schnell erfährt, wohin einzutreten. Und so haben nun, getrennt

Goldschmieds Männle.

die Wünsche des Publikums zielen; er bemarschierend, aber einem gemeinsamen Ziele

stellt nicht in einzelnen Stücken, sondern dem zustrebend, alle drei Gruppen unseres Faches, die Fabrikanten, Artikel entsprechend in größeren oder kleineren Mengen und die Grossisten, die Detailleure, ihre würdigen und eifrigen ermöglicht so dem Fabrikanten eine vorteilhafte Fabrikation; Vertretungen. Es liegt in der Eigenart unseres Faches, daß er dient zugleich als Ausgleichstelle für die Zahlungen, indem zwischen diesen drei Verbänden keine haarscharfen Grenzen er in der Regel den Fabrikanten schneller und pünktlicher begezogen sind, daß vielmehr auch Grossisten dem Verbande der zahlt, als wie er selbst vom Detailleur das Geld hereinbekommt. Fabrikanten und der Goldschmiede und umgekehrt angehören, In dieser Eigenschaft bietet ein Grossist dem Fabrikanten eine weil eben die Interessen der drei Gruppen sich überall berühren größere Sicherheit als zwanzig Detailleure, womit natürlich und gerade der Großhändler von Alters her dazu berufen ist, nicht gesagt sein soll, daß es nicht auch viele schnell zahlende das Binde- und Vermittelungsglied zwischen dem Erzeuger des Detailleure gibt. Wir sprechen aber hier vom Durchschnitt, um Schmuckes und dem Verkäufer desselben an das Publikum, dem im allgemeinen die Bedeutsamkeit der Stellung des Grossisten Ladengoldschmied, abzugeben. Es gab Zeiten, wo eine starke zwischen dem Fabrikanten und dem Detailleur zu kennzeichnen. Strömung den Großhandel auszuschalten versuchte, wo zahlreiche Wie dem Fabrikanten, so auch dem Detailleur, ist der rechte Fabrikanten, durch die vermeintlichen Erfolge einzelner ver Grossist, wie er sein soll, der beste Freund, den er nicht gut führt, danach trachteten, zum Detailleur in direkte Beziehungen entbehren kann. In der Hand des Grossisten laufen alle Fäden zu treten, um dessen Gewinn am Handel zwischen sich und dem zusammen, er kauft die verschiedenartigsten Spezialfabrikate Detailleur zu teilen oder, wenn möglich sich selbst zu verdienen; ein, sucht sie zu möglichst vorteilhaften Preisen zu erlangen zweifellos ist eine solche Strömung in gewissem Sinne auch und bietet sie dann dem Detailleur in reichhaltigem Sortimente jetzt noch vorhanden, sie hat aber an Stärke bedeutend nach zum Kauf an; er gewährt dem Detailleur einen den Umständen

[graphic]

entsprechenden Kredit, oft auch mehr; seine Kenntnis der Fabrikation und der Bezugsquellen ermöglicht es, daß der Detailleur aus einer Hand alles erhalten kann, was er in seinem Geschäft braucht und nicht gezwungen ist, wegen dieser oder jener Sache an so und so viele Leute zu schreiben, bis er endlich den richtigen gefunden hat. Wohl gibt es große Detailgeschäfte, die gewisse Artikel wegen großen Bedarfs darin direkt beim Fabrikanten kaufen können, das sind aber Ausnahmen und ganz kann den Grossisten auch der größte Detailleur nicht entbehren, denn ein Grossist bietet immer mehr Auswahl als ein Fabrikant, zumal in unserm Fache die Fabrikation sich mehr und mehr auf Spezialartikel einrichtet.

Es wäre ja nun alles wunderbar schön, wenn der Fabrikant fabrizierte, der Detailleur die Ware an das Publikum verkaufte, und der Großhändler der ideale Vermittler zwischen diesen beiden wäre. Aber dem ist leider nicht so! Alle menschlichen

verschiedenen Gruppen unseres Faches sind so eng miteinander verknüpft, daß es für die einzelne Gruppe unmöglich ist, in irgend einer Frage einseitig und selbständig vorzugehen; es ist unerläßlich, daß stets die Stellung der anderen Gruppen zu einer solchen Frage berücksichtigt wird, und daß wichtige Reformen stets im Einverständnis mit ihnen durchgeführt werden, wenn sie für die Gesamtheit von bleibendem Nutzen sein sollen.

Zu solchen gemeinsam zu lösenden Fragen gehört z. B. die Regelung der Vorlage neuer Muster. Früher war es Sitte, daß die Fabrikanten zweimal im Jahre persönlich ihre Muster vorlegten; mit dieser Gepflogenheit rechneten die Grossisten und teilten ihren Bedarf entsprechend ein. Dann nach und nach kamen einzelne Fabrikanten dreimal, manche noch öfter, und heutzutage gilt es fast als Regel, daß die Großkundschaft dreimal im Jahre besucht werden muß, und es ist im Besuch dieser Kundschaft eine Regellosigkeit ein

[graphic][merged small]

Einrichtungen haben ihre Schwächen, und im Laufe der Zeit gerissen, die dringend Abhilfe fordert. Der Fabrikant ist gehaben sich in dem gegenseitigen Verhältnis zwischen den drei zwungen, zu jeder Reise Neuheiten zu bringen, um Geschäfte Gruppen mancherlei Verschiebungen zum Nachteil der einen zu machen und seine Kunden zum Kaufe zu reizen, dadurch oder der anderen Gruppe vollzogen, denen entgegen zu treten wird der Markt mit Neuheiten überstürzt, und nicht nur und ihre schädlichen Wirkungen abzuschwächen der Verband dem Grossisten beschweren sie das Lager und lassen dieses der Grossisten des Edelmetallgewerbes gebildet wurde, rascher als früher veralten, dem Detailleur geht es ebenso, dessen diesjährige Versammlung in Pforzheim dazu bestimmt und der Fabrikant sieht seinen Vorrat an Gesenken schneller ist, sich unter sich und mit den Fabrikanten auszusprechen, wachsen als ihm lieb ist. Hierin Wandel zu schaffen, dürfte um einen möglichst allseitig befriedigenden modus vivendi bei einigem guten Willen nicht schwer sein, und wir sind der herbeizuführen.

Ansicht, daß auch heutigen Tages eine zweimalige Reise im Lang ist die Liste der zur Verhandlung bestimmten Gegen- Jahr in sechsmonatlichem Zwischenraum vollkommen ausreicht, stände und fast ebenso lang die Liste derjenigen, die dieses Mal um die persönlichen Beziehungen zwischen Fabrikanten und noch nicht besprochen werden können, sondern einem späteren Grossisten aufrecht zu erhalten; sollte aus irgend einem Grunde Verbandstage zur Erledigung aufgehoben bleiben müssen. Es eine öftere Mustervorlage erforderlich sein, so läßt sie sich wird für die zwei Tage in Pforzheim genug Arbeit geben, um auch durch die Post bewerkstelligen. Der Wert dieser Reisen alle Punkte zu erledigen. Besonders zu begrüßen ist Punkt 14 liegt für den Fabrikanten nicht nur in der Vorlage der Muster der Tagesordnung mit dem Antrage, alljährlich eine gemein und der Aufnahme von Bestellungen, er liegt ebenso sehr in schaftliche Konferenz der Vertreter aller größeren der persönlichen Aussprache mit seinem Abnehmer, in der Verbände des Edelmetallgewerbes zu veranstalten; eine mündlichen Kritik dessen, was er bringt und in der Untersolche Konferenz ist dringend nötig, denn die Interessen der haltung über erwünschte Änderungen und dgl. Manche Grossisten

aus

empfangen allerdings keine Fabrikanten und lassen sich alle Wir hätten nur gewünscht, daß zugleich mit dieser Frage auch Muster durch die Post, bzw. durch ihre Vertreter einschicken, die für später zurückgestellte des Verkehrs der Fabrikanten das liegt aber weder im Inter

mit Wareniäusern verhandelt esse der Fabrikanten, noch der

worden wäre, denn die WarenGrossisten, und wenn an die

häuser sind trotz ihres großen Regelung der Vorlage neuer

Bedarfs auch nur große DetailMuster herangetreten wird, so

leure, deren Bedienung den sollte auch dem sehr berech

Grossisten zufallen müßte. Auch tigten Wunsche der Fabrikanten

in diesem Falle hätte der GrosRechnung getragen werden, daß

sist als Sicherheitsventil dienen sie ihre Neuheiten persönlich

können, um den Umfang des vorlegen und sich über dieselben

Absatzes von Schmuck bei den mit ihren Abnehmern

Warenhäusern zu regeln. sprechen können.

Es würde zu weit führen, Die Stellungnahme ge

wenn wir an dieser Stelle alle gen Fabrikanten, welche

Punkte der Tagesordnung des Detailleure besuchen, hat

Grossistenverbandstages eindem Verbande der Grossisten

gehend besprechen wollten; schon in der kurzen Zeit seines

wir haben nur einige herausBestehens gute Erfolge beschert,

gegriffen, um die Bedeutung des und er hat auch ganz recht,

Grossisten für den Schmuckwenn er nicht zugeben will,

warenhandel hervorzuheben. daß ihm die Lieferanten in

Daß ihm diese Bedeutung ungeseinem ureigensten Gebiete Kon

mindert erhalten bleibe und sie kurrenz machen. Wenn der

auf dem Verbandstage befestigt Fabrikantgewisser Spezialartikel,

werden möge, ist der aufrichtige deren Vertrieb für den Grossisten

Wunsch, mit dem wir diese unlohnend wäre oder sie zu sehr

Zeilen schließen; die ,Deutsche verteuern würde, wie z. B. Be

Goldschmiede-Zeitung“ wird stecke und Großsilberwaren,

stets mit Vergnügen die berechdirekt mit dem Detailleur arbeitet,

tigten Interessen der Grossisten so läßt sich nichts dagegen ein

vertreten, mit derselben Unparwenden; wenn aber der Fabrikant

teilichkeit, mit der sie diejenigen von Silberbodenbroschen, nicht

der Fabrikanten und Detailleure zufrieden mit den schönen Be

vertritt. Wir wünschen von stellungen der Grossisten, deren

Herzen, daß die Pforzhei

Rathaus Pforzheim. größte Abnehmer aufsucht, um

mer Zusammenkunft der sie zu denselben Preisen wie

Grossisten in jeder Beden Grossisten zu bedienen, so ist dies nicht statthaft und eine ziehung wohl gelingen und bei allen ein gutes AnSchädigung des Großhandels, die diesen zur Abwehr berechtigt. denken hinterlassen möge!

[graphic]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
« PreviousContinue »